Zur SuS-Seite
Home   News   Forum   Berichte   Termine   Training   Gästebuch   Kontakt   Sonstiges

Stadtlohner Langstreckenläufer beim München-Marathon

Bereits seit dem Herbst 2015 liefen die Vorbereitungen für eine Fahrt der Laufabteilung des SuS Stadtlohn 19/20 e.V. zum Marathon nach München. Nachdem die Rahmenbedingungen geschafft worden waren, begannen Mitte Juli dieses Jahrs die sportlichen Vorbereitungen auf das Laufevent. Durch die Trainer der Laufabteilung wurde ein 12wöchiges Vorbereitungsseminar angeboten, welches auf die Teilnahme bei einem Halbmarathon (21,095 km) oder Marathon (42,195 km) abzielte. Neben den begleiteten Trainings und organisierten langen Laufeinheiten erhielten die Teilnehmer einen individuellen Trainingsplan, so dass sie sich bestens gerüstet ihrem persönlichen Ziel stellen konnten.

Am vergangenen Freitag war es dann soweit. Mit dem Gefühl, gut vorbereitet zu sein, ging es dann bei bester Stimmung mit dem Bus in Richtung bayrische Landeshauptstadt. Nach einer reibungslosen Fahrt blieb noch ausreichend Zeit für einen Abstecher in den Olympiapark. Dort konnten die Aktiven auf der Marathon-Messe ihre Startunterlagen in Empfang nehmen und sich von Angeboten und Neuheiten der Aussteller inspirieren lassen.

Das sportliche Programm der Stadtlohner begann dann am Samstagvormittag mit dem traditionellen Trachtenlauf im Olympiapark. Ein buntes Läufervolk aus aller Herren Länder machte sich in jeweils landestypischer Tracht auf den 3-km-Rundkurs durch den Park. Andreas Hintemann hatte sich eigens für diesen Lauf neu eingekleidet und war in vollem Kiepenkerl-Outfit unterwegs. Kein Wunder also, dass die Stadtlohner Gruppe besondere Aufmerksamkeit hervorrief. Das Klappern der Holzschuhe auf den asphaltierten Wegen war weithin hörbar.
Aber nicht nur beim Trachtenlauf hatte es Petrus gut mit dem Aktiven und den Zuschauern gemeint. Am eigentlichen Veranstaltungstag fanden die Läuferinnen und Läufer beste Laufbedingungen vor. Der Veranstalter konnte sich über mehr als 20.000 Teilnehmer bei den verschiedenen Läufen freuen (Staffel-Marathon, 10-km-Lauf, Halbmarathon, Marathon). Um 10.00 Uhr startete der Marathon. Von den SuS’lern gingen über diese Volldistanz insgesamt 6 Aktive an den Start. Die Strecke führte vom Olympiapark über Schwabing weiter Richtung Englischer Garten. Ab Kilometer 21 war die Strecke dann identisch mit der des Halbmarathons (13 SuS’ler). Dieser wurde um 13.30 Uhr im Stadtteil Bogenhausen gestartet. Es ging weiter Richtung Innenstadt, vorbei am Deutschen Museum, Sendlinger Tor, Marienplatz, der Neuen und Alten Pinakothek, um dann wieder zurück Richtung Olympiazentrum zu führen. Zieleinlauf für die Teilnehmer war das Olympiastadion.
Alle Stadtlohner Teilnehmer erreichten zufrieden mit ihren Leistungen und unverletzt den Zielbereich und konnten so die letzte Runde in der sporthistorischen Stätte genießen.
Am Abend trafen sich die Aktiven dann mit Angehörigen, Partnern und mitgereisten Abteilungsmitgliedern im Augustiner Brauhaus, um dort die leeren Speicher aufzufüllen und den Tag Revue passieren zu lassen.
Für alle Mitgereisten war es eine erlebnisreiche Reise, die von guter Organisation und sehr von Zusammenhalt und Harmonie geprägt war

Ergebnisse:
Marathon: Hendrik Maduschka (3:49:10 Std.), Nina Martinko (3:52:39 Std.), Michael Terschluse (4:03:26 Std.), Hermann Rietfort (4:08:51 Std.), Marion Röttger (4:56:54 Std.), Andreas Hintemann (4:56:55 Std.),
Halbmarathon: Werner Arends (1:46:14 Std.), Karl-Heinz-Böing (1:53:12 Std.), Ludger Siems (1:55:41 Std.), Markus Hasenkamp (1:56:13 Std.), Ruth Tenbusch (1:59:55 Std.), Birgit Dirks (1:59:57 Std.), Tobias Spielvogel (2:06:02 Std.), Meike Timpe (2:07:06 Std.), Olf Weirauch (2:07:06 Std.), Birgit Oing (2:18:35 Std.), Annette Benning (2:24:09 Std.), Christoph Röttger (2:31:49 Std.), Viola Spielvogel (2:47:32 Std.).




Bericht: Olf Weirauch
Eingetragen von St. Tenbrink am Mittwoch, 12. Oktober 2016.




Unsere Partner Intersport Uepping

Augenklinik Ahaus

Thies Bürotechnik

Sparkasse Westmünsterland
©web-tenbrink.de