Zur SuS-Seite
Home   News   Forum   Berichte   Termine   Training   Gästebuch   Kontakt   Sonstiges

Finaler Abschluss des Marathon-Projektes 2017

Stadtlohn / Köln

Anfang Juli dieses Jahrs haben sie die Herausforderung angenommen und sich beim 12wöchigen Marathon-Projekt der SuS Laufabteilung angemeldet. Von da an hieß es für die 33 Teilnehmer vier Mal die Woche Training nach Vorgabe des individuellen Planes, um so am Tag X fit zu sein.
Am vergangenen Sonntag haben sich dann insgesamt 20 Kursteilnehmer auf dem Weg nach Köln gemacht, um dort beim Halbmarathon (21,095 km) oder Marathon (42,195 km) an den Start zu gehen.

Hatte es tags zuvor noch Dauerregen gegeben, so meine es Petrus am Wettkampftag gut mit den Athleten. Bis auf ein paar windanfällige Passagen auf der Strecke fanden die Läuferinnen und Läufer nahezu optimale Bedingungen vor.
Wie immer ist der Köln-Marathon ein perfekt organisiertes Laufevent und für beste Stimmung auf der Strecke sorgen die abertausend begeisterten Zuschauer, Party- und Karnevalsstimmung an den Hotspots und der Zieleinlauf unter dem Dom. Nur noch laufen muss man selber.

Der Halbmarathon-Distanz stellten sich Tina Kloster (2:17:11 Std.), Sandra Busche (2:12:25 Std.), Birgit Dahlhaus (2:12:25 Std.), Daniele Tecker (2:02:36 Std.), Corinna Freitag (1:59:00 Std.), Birgit Dirks (1:56:41 Std.), Nicole Westermann (1:52<.40 Std.), Annette Honvehlmann (1:45:49 Std.), Nicole Lücke (1:44:16 Std.), Jochen Westermann (1:57:27 Std.), Martin Räwer (1:52:36 Std.), Klaus Wansing (1:50:00 Std.), Peter Wittland (1:47:30 Std.), Magnus Hamann (1:46:45 Std.), Michael Hecking (1:39:58 Std.) und Jörg Wittke (1:32:49 Std.), wobei Tina Kloster, Birgit Dahlhaus und Corinna Freitag erstmalig einen HM-Wettkampf finishten.

Nina Martinko (3:55:18 Std.), Christoph Oberzaucher (3:41:43 Std.) und Michael Terschluse beendeten die Marathon-Volldistanz erfolgreich. Theo Mezger musste verletzungsbedingt den Wettkampf abbrechen.

Einem guten Brauch folgend traf sich ein Großteil der Läuferinnen und Läufer abends in einem Stadtlohner Gasthaus, um das Erlebte Revue passieren zu lassen und die leeren Speicher wieder aufzufüllen.



Bericht: Olf Weirauch
Eingetragen von St. Tenbrink am Mittwoch, 4. Oktober 2017.




Unsere Partner Intersport Uepping

Augenklinik Ahaus

Thies Bürotechnik

Sparkasse Westmünsterland
©web-tenbrink.de