Zur SuS-Seite
Home   News   Forum   Berichte   Termine   Training   Gästebuch   Kontakt   Sonstiges

» » 32. Silvesterlauf 2015

Same procedure as every year – Beinahe ebenso traditionell wie ein gewisser 90. Geburtstag am letzten Tag eines jeden Jahres gefeiert wird, hat mittlerweile der Silvesterlauf der SuS-Laufabteilung seinen Platz im Veranstaltungskalender der „Laufszene“ des westlichen Münsterlandes und auf der persönlichen To-Do-Liste so mancher mehr oder weniger ambitionierten Hobbyläufer gefunden. So viele von ihnen wie nie zuvor fanden in diesem Jahr den Weg an die Startlinie in Stadtlohn: Insgesamt 616 Läuferinnen und Läufer nahmen an der mittlerweile 32. Auflage des Stadtlohner Silvesterlaufs teil, die allermeisten von ihnen, nämlich allein 414, entschieden sich dabei für die 8 km-Distanz.

Aber der Reihe nach: Den Auftakt bildeten wie in jedem Jahr die Schülerläufe über 1.200 m (eine Losbergrunde) und 2.400 m (zwei Runden). Luca Schroer (SuS Stadtlohn) hatte die schnellsten Beine über die „kurze“ Strecke und war nach 5:47 min der erste Finisher des Tages im Zieleinlauf auf der Uferstraße. Ihm folgten Mathis Brockhoff (LG Coesfeld) und Malte Iking (Gescher), die beide zeitgleich nach 5:59 min das Ziel erreichten. Bei den Schülerinnen siegten Alina Wenning (SuS Stadtlohn Triathlon) in 6:13 min vor Eileen van der Kuil (Stadtlohn) in 6:52 min und Jil Otte (SuS Triathlon) in 6:54 min. Über 2.400 m lief Franca Jung (SuS Stadtlohn) nach 9:47 min einem ungefährdeten Sieg entgegen, Noomi Schroer (SuS Stadtlohn) überquerte den Zielstrich als Zweite in 10:23 min vor der Drittplatzierten Elena Sniers (Viktoria Heiden), die in 11:35 min finishte. Einen Platz auf dem „Treppchen“ bei den männlichen Schülern über 2.400 m sicherten sich Gus Otte (SuS Triathlon) mit 10:48 min vor Florian Neumann mit 11:18 min und Felix Claushues (beide SuS Stadtlohn) mit 11:22 min.

110 Läuferinnen und Läufer konnte Moderator Richard Gevers anschließend auf die 15 km-Runde durch Almsick schicken. Erstmals am Start über diese Distanz war dabei 8-km-Vorjahressieger Steven Orlowski (LG Olympia Dortmund), der sich mit seiner Endzeit über 52:09 Minuten ebenfalls in die Siegerliste der „Langdistanz“ eintragen konnte. Simon Janzen (LEX Bocholt Running Team), Sieger des diesjährigen Stadtlohner Citylaufs über 10 km, beendete den Lauf in 52:47 min als Zweiter vor Tarek Al Hussein (LG Coesfeld) in 54:08 min. Ein neuer Streckenrekord bei den Frauen gelang Carolin Aehling (LG Telis Finanz Regensburg), die in 57:51 min die bisherige Bestzeit von 1:00:17 h, mit der Felicitas Witt vor genau zehn Jahren aufgetreten war, deutlich unterbot. Vorjahressiegerin Tanja Bügener (VfL Ahaus) und Julia Große Leusbrock (LSF Münster), die in 2006 und 2009 jeweils das restliche Starterfeld in der Frauenkonkurrenz hinter sich lassen konnte, komplettierten das Podium in 1:05:31 h und 1:05:39 h.

Großer Andrang herrschte schließlich beim Start über die 8 km-Distanz. So viele Läuferinnen und Läufer wie nie zuvor wollten in diesem Jahr ihre Form auf der „kleinen“ Runde unter Beweis stellen oder zumindest testen. Mario Teune (LG Rosenthal-Ahaus) gelang es schließlich, seinen Sieg aus dem Jahr 2013 zu wiederholen. Nach 27:59 min blieb für ihn die Stoppuhr stehen, Holger Derbort (ASV Ellewick) sicherte sich in 29:13 min den zweiten Podiumsplatz vor Michael Machill (LSF Münster), der in 29:46 min Dritter wurde. In der Frauenkonkurrenz lief Kerstin Schulze Kalthoff (LG Rosendahl) in 31:15 min einem ungefährdeten Sieg entgegen. Christiane Gräber (LG Coesfeld) machte mit ihrer Endzeit von 34:06 min Platz zwei perfekt, Sara Kaute (DJK Coesfeld) erlief sich in 35:16 min den dritten Platz. Bei den Walkern, die ebenfalls 8 km zu absolvieren hatten, erreichte Josef Wolfert (DJK Coesfeld) in 56:13 min als erster das Ziel vor Helmut Janzen (SC Südlohn) und Paul Nienhaus (Lauftreff Vreden), die in 56:21 min bzw. 58:30 min ebenfalls unter einer Stunde blieben. Hildegard Hövelbrinks (SF Nordvelen) hatte in dieser Wertung bei den Frauen mit 59:58 min die schnellsten Beine und Stöcke, Anne Lucassen-Wolters wurde in 1:00:35 h Zweite, Christine van Pareren (VfL Ahaus) kam in 1:03:00 h als Dritte wieder auf der Uferstraße an.

Ein insgesamt positives Fazit des 32. Silvesterlaufs konnte anschließend das „Orga-Team“ der SuS-Laufabteilung ziehen, auch wenn es, wie in jedem Jahr, hier und da noch Dinge gibt, die verbessert werden können. Ein Dank gilt allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern, die in diesem Jahr dabei waren, den Zuschauerinnen und Zuschauern und natürlich allen Helferinnen und Helfern, ohne die diese Veranstaltung nicht auf die Beine gestellt werden könnte. Wir hoffen auf ein Wiedersehen bei der 33. Auflage des Silvesterlaufs am 31. Dezember 2016 oder, wem die Zeit bis dahin zu lang wird, beim 13. SparkassenCitylauf am 15. April 2016.

Bericht: M. Könning
Urkundendruck 2015
Startnummer eigeben
Auf original Urkunde (nur Text)
Auf leerem Blatt (Text und Logo)

Eure Startnummer findet Ihr in den Ergebnislisten.
Bei den Losbergrunden bitte ein "s" vor die Startnummer stellen (z.B. s159)


Ergebnislisten im PDF-Format:

Ergebnisse 1200 m
Ergebnisse 2400 m
Ergebnisse 8000 m
Ergebnisse Walking
Ergebnisse 15000 m


Bilder vom 32. Silvesterlauf

Schülerläufe 2015

Bilder von den 1 und 2 Losbergrunden


Hauptlauf 2015

Bilder vom Walking, 8000 m und 15000 m




Unsere Partner Intersport Uepping

Augenklinik Ahaus

Thies Bürotechnik

Sparkasse Westmünsterland
©web-tenbrink.de