Zur SuS-Seite
Home   News   Forum   Berichte   Termine   Training   Gästebuch   Kontakt   Sonstiges

» » 33. Silvesterlauf 2016

Same procedure as every year! Zwar noch nicht der 90. Geburtstag, aber immerhin noch leibhaftige Teilnehmer, insgesamt 534 an der Zahl, konnte die 33. Auflage des Silvesterlaufs der SuS-Laufabteilung verzeichnen. Bei zwar feuchten und stellenweise auch noch glatten Straßenverhältnissen aber geschlossenen Himmelsschleusen wagten sich diese auf die angebotenen Distanzen von 1.200 Metern bis 15 Kilometern.

Erster Finisher des Tages war in diesem Jahr Luca Schroer (SuS Stadtlohn), der den Schülerlauf über 1.200 Meter in 5:31 Minuten für sich entscheiden konnte. Ihm folgten Bruno Krumbeck (SuS Stadtlohn Triathlon) in 5:48 Minuten und Aaron Blenker aus Gescher in 6:08 Minuten auf den Plätzen zwei und drei. Bei den Schülerinnen durften Jil Otte (SuS Stadtlohn Triathlon; 6:18 Minuten), Hanna Wissing (SV Heek; 6:27 Minuten) und Zoé Niehaus (SuS Stadtlohn Triathlon; 6:38 Minuten) aufs Siegertreppchen. Beim Rennen über 2.400 Meter hatten die Schülerinnen insgesamt die schnelleren Beine. Hier war Franca Jung (SuS Stadtlohn Triathlon; 9:36 Minunten) noch vor ihrem Vereinskollegen Gus Otte (9:49 Minuten) im Ziel. Auf den weiteren Plätzen folgten Noomi Schroer (SuS Stadtlohn; 9:55 Minuten) und Alina Wenning (SuS Stadtlohn Triathlon; 10:23 Minunten) bzw. Felix Claushues (10:47 Minuten) und Finn Musholt (beide SuS Stadtlohn; 11:35 Minuten). Für einen Blickfang sorgte die D1-Jugend der Fußballabteilung, die mit einheitlichem „Haarschmuck“ das Rennen gemeinsam bestritten und den Zieleinlauf zumindest bis zum Endspurt auf den letzten Metern Hand in Hand geradezu zelebrierten.

Mit deutlich mehr sportlichem Ehrgeiz ging es anschließend in der Konkurrenz über 8 und 15 km zur Sache. Deutlich schneller als alle bisherigen Sieger des 8 km-Laufs kehrte Steven Orlowski (LG Olympia Dortmund) von dem Wendepunkt in Almsick zurück. Mit 25:12 Minuten unterbot er nicht nur die 13 Jahre alte Bestzeit von 25:44 Minuten, die Marcel Lücke im Jahr 2003 vorgelegt hatte, sondern hatte auch von der aktuellen Konkurrenz scheinbar wenig zu befürchten. Immerhin über dreieinhalb Minuten betrug sein Vorsprung auf Robert Tausewald (LG Coesfeld), der das Ziel als Zweiter in 28:51 Minuten erreichte. Platz drei belegte Tarek Al Hussein (ebenfalls LG Coesfeld) in 29:17 Minuten. Bei den Frauen durfte sich Kerstin Schulze Kalthoff (LG Rosendahl) nach 32:36 Minuten über den ersten Platz freuen. Ihr dicht auf den Fersen folgte Carla Weiser (ebenfalls LG Rosendahl; 32:42 Minuten), Platz drei ging an Ramona Diekert (Team Ar Sport; 35:22 Minuten). Bei den Walkern, die die gleiche Distanz und Strecke zu bewältigen hatten, hatten Norbert Hubbeling (Lauftreff Vreden) und Caecilia Depenbrock (Team Saueressig) die schnellsten Beine. Zum ersten Mal in die Siegerliste über 15 km konnte sich Manuel Meyer (TV Wattenscheid 01) mit der Zeit von 52:57 Minuten eintragen. Ralf Gottheil (LG Coesfeld), Sieger der Jahre 2011 und 2012, belegte in 53:42 Minuten Platz zwei, gefolgt von seinem Vereinskollegen Sven Fels, der 54:13 Minuten benötigte. Tanja Bügener (VfL Ahaus) konnte bei den Frauen an ihren Erfolg aus dem Jahr 2014 anknüpfen und in 1:06:25 Stunden erneut den ersten Platz für sich verbuchen. Gudrun Kass (SG Borken) sicherte sich in 1:08:20 Stunden den zweiten Platz vor Monika Brillert (ASV Ellewick), die in 1:09:34 Minuten Platz drei belegte.

Ein insgesamt zufriedenes Fazit konnte das Orga-Team nach dem Lauf ziehen. Routiniert und ohne nennenswerte Schwierigkeiten ging der Lauf selbst auch in diesem Jahr über die Bühne. Noch nicht ganz rund lief die elektronische Zeitnahme, die in diesem Jahr zum ersten Mal beim Silvesterlauf zum Einsatz kam, so dass es leider zu Problemen und Verzögerungen beim Urkundendruck und bei der Siegerehrung gekommen ist. Dennoch war der Abschied von der „manuellen“ Erfassung der Zeiten aufgrund der stetig gestiegenen Teilnehmerzahl in den letzten Jahren grundsätzlich richtig. Und auch die Startschwierigkeiten des neuen Systems sollten dann bei der 34. Auflage des Silvesterlaufs behoben sein. Es sind natürlich schon jetzt alle Teilnehmer und solche, die es gerne werden möchten, herzlich eingeladen, sich davon selbst am 31. Dezember 2017 zu überzeugen!

Bericht: M. Könning
Urkundendruck 2016
Startnummer eigeben
Auf original Urkunde (nur Text)
Auf leerem Blatt (Text und Logo)

Eure Startnummer findet Ihr in den Ergebnislisten.
Bei den Losbergrunden bitte ein "s" vor die Startnummer stellen (z.B. s159)


Ergebnislisten im PDF-Format:

Ergebnisse 1200 m
Ergebnisse 2400 m
Ergebnisse 8000 m
Ergebnisse Walking
Ergebnisse 15000 m


Bilder vom 33. Silvesterlauf

Schülerläufe

Fotos von den Losbergrunden


Hauptlauf 2016

Fotos der 15 km und 8 km Strecken




Unsere Partner Intersport Uepping

Augenklinik Ahaus

Thies Bürotechnik

Sparkasse Westmünsterland
©web-tenbrink.de