Zur SuS-Seite
Home   News   Forum   Berichte   Termine   Training   Gästebuch   Kontakt   Sonstiges

SuSler meistern Ultramarathon im Sauerland

Stadtlohn/Bödefeld

Die Herausforderung kann größer nicht sein… 111 Kilometer bei ca. 2.500 positiven Höhenmetern!
Es muss viel zusammen kommen, dass es am Ende passt. Immense Trainingsleistung, hohe Motivation, der Glaube an sich und seine Leistungsfähigkeit, ein positives Umfeld und letztendlich am „Tage X“ die passende Tagesform und gute Bedingungen.
Andreas Hintemann und Hermann Rietfort von SuS Laufabteilung haben sich über viele Monate auf diese Herausforderung vorbereitet und sind am vergangenen Wochenende nach Bödefeld ins Hochsauerland gereist, um pünktlich am Samstagmorgen um 06.00 Uhr beim Hollenlauf an der Starlinie zu stehen.
Zusammen mit den Läuferinnen und Läufern des 75 km-Laufes gingen sie an den Start, Trailrunning in den Sauerländer Wäldern und Wiesen war angesagt.
Aber nicht nur die Aktiven haben viel investiert, auch der Veranstalter, der Verkehrsverein Bödefeld Freiheit und Land e. V., hat sich viele Wochen und Monate auf dieses ungewöhnliche Ereignis vorbereitet. 200 Helfer waren am Wochenende im Einsatz, damit die Veranstaltung für alle Beteiligten zu einem unvergesslichen Erlebnis wird. So wurden Wanderstrecken über 14, 21, 42, 55 und 101 Kilometer und Laufstrecken über 14, 21, 42, 75 und 111 Kilometer angeboten.
Und auch Petrus meinte es gut mit den Wanderern und Läufern, fast zu gut. So kletterte das Thermometer bei wolkenlosem Himmel im Tagesverlauf auf hochsommerliche 30 Grad.
Hermann Rietfort musste diesen Temperaturen Tribut zollen. Er entschied sich während des Laufes für eine Streckenverkürzung, absolvierte beachtliche 92 Kilometer und kam nach 14:15 Stunden ins Ziel. Er wurde für den 75-km-Lauf gewertet.
Für Andreas Hintemann lief es besser. Er kam mit den über den Tag ansteigenden Temperaturen besser zurecht, passierte alle Kontrollpunkte und finishte nach 13:22 Stunden. Er wurde in der Gesamtwertung des 111-km-Laufes 5., nur drei Männer und ein Frau waren an diesem Tag schneller unterwegs.
Im Ziel wurden die Läufer von einer kleinen Abordnung der SuS Laufabteilung jubelnd und mit großer Achtung für die erbrachte Leistung empfangen. Das im Zielbereich übertragene DFB-Pokal-Finale geriert dabei zur Nebensache.
Ebenfalls in Bödefeld für den SuS am Start waren Meike Timpe und Olf Weirauch. Sie absolvierten die Halbmarathonstrecke (21,1 km mit 580 Höhenmetern) in 2:50 Minuten.
Das Lob aller Aktiven galt dem Veranstalter, der mit 1.400 Teilnehmern bei allen Disziplinen einen neuen Teilnehmerrekord aufstellten konnte. Die Organisation und Ausführung ließ keine Wünsche offen.



Bericht: Olf Weirauch
Eingetragen von St. Tenbrink am Dienstag, 30. Mai 2017.




Unsere Partner Intersport Uepping

Augenklinik Ahaus

Thies Bürotechnik

Sparkasse Westmünsterland
©web-tenbrink.de